fbpx

In 5 Schritten zur erfolgreichen Praxisentwicklung

In 5 Schritten zur erfolgreichen Praxisentwicklung

Als Inhaber einer medizinischen, therapeutischen oder anderen Art von Praxis wissen Sie genau, wie wichtig ein nachhaltiges Wachstum und langfristiger Erfolg Ihrer Praxis ist. Wohlmöglich wurden sie bereits mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, wenn Sie diesem gerecht werden wollen. Neben einer hochwertigen Patientenversorgung und -betreuung sollte der wirtschaftliche Aspekt nicht zu kurz kommen, um eine erfolgreiche Praxis zu betreiben und dabei nachhaltig zu wachsen.

Wie Sie in nur 5 Schritten eine erfolgreiche Praxisentwicklung umsetzen können, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Ihre Praxis ist Ihr Unternehmen

Als Arzt oder Therapeut sollten Sie die medizinische Versorgung Ihrer Patienten an erster Stelle stellen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Sie den geschäftlichen bzw. wirtschaftlichen Aspekt dabei nicht vernachlässigen. Sie sollten Ihre Praxis als eine Art von “Unternehmen” ansehen, sodass Sie, neben einer hohen Kundenzufriedenheit, demnach die Patientenzufriedenheit, ein sicheres und nachhaltiges Wachstum sowie die Profitabilität Ihrer Praxis sicherstellen können. Dementsprechend sind Sie profitabel, wenn Sie über längeren Zeitraum einen Gewinn machen.

Stellen Sie sich als Praxisinhaber daher regelmäßig die Frage, wie Sie Ihren Umsatz und Gewinn erhöhen und dabei die beste Patientenversorgung sowie die höchsten Qualitätsansprüche gewährleisten können.

Analyse der wirtschaftlichen Lage

Damit Sie Ihre Praxis erfolgreich optimieren und ein Wachstum erzielen können, sollten Sie zuerst wissen, wie Ihre Praxis wirtschaftlich aufgestellt ist. Wie sehen Ihre Einnahmen und Ausgaben aus? Über welche weitere Kennzahlen Ihrer Praxis verfügen Sie? Wo gibt es Optimierungspotenziale und wie können diese ausgeschöpft werden?

Im folgenden gehen wir näher auf drei wichtige Kennzahlen zur Praxisanalyse ein:

1) Umsatzrentabilität:

Bei der Umsatzrentabilität wird das Verhältnis von Gewinn und Umsatz berechnet. Hiermit kann die wirtschaftliche Lage der Praxis analysiert werden. Wie hat die Praxis wirtschaftlich abgeschnitten und zu welchem Zeitraum wurde effizient und wirtschaftlich gearbeitet?

2) Personaleffizienz:

In der Regel umfassen die Gesamtaufwendungen der Praxis um die 55 % Personalkosten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Mitarbeiter motiviert sind, effizient und produktiv zu arbeiten und ein hohes Maß an Engagement zu zeigen. Mitarbeiter haben nämlich einen großen Einfluss auf den Erfolg und Bestand der Praxis. Sie sollten deshalb regelmäßig die Produktivität Ihrer Mitarbeiter überprüfen und die Personalstunden pro Fall berechnen. Zudem sollten Sie analysieren, wie zufrieden Ihre Mitarbeiter sind, um Optimierungspotenziale der Mitarbeiterführung und interne Prozesse zu identifizieren.

3) Stündlicher Umsatz:

Zudem sollten Sie schauen, wie viel Umsatz Sie pro Stunde erwirtschaften. Wie viel Umsatz sollten Sie pro Stunde machen, um profitabel zu sein? Benchmarking ist eine gute Möglichkeit, um Zahlen mit Praxen in ähnlichen Fachrichtungen und in derselben Region zu vergleichen.

Prozessoptimierung für langfristigen Erfolg

Neben den wichtigen Kennzahlen sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Praxisabläufe und vorhandenen Strategien unter die Lupe nehmen. Wie sehen die Aufgabenverteilungen in Ihrer Praxis aus? Wie viel Zeit benötigen bestimmte Aufgaben und Prozesse? Können Aufgaben abgegeben oder Prozesse vereinfacht werden, sodass sich das Personal auf wichtige Aufgaben wie die Unterstützung bei Behandlungen und Fragen der Patienten konzentrieren kann und weniger Zeit mit zeitaufwendigen Aufgaben wie Telefonaten verbringen muss? Mit einer effektiven Prozessoptimierung können Sie Ihr Team entlasten und dabei die Zufriedenheit Ihrer Patienten sicherstellen.

Erfolgreiches Mitarbeitermanagement spielt bei dem Erfolg und Wachstum Ihrer Praxis eine bedeutende Rolle. Wenn Sie dies gezielt umsetzen, können Sie ihr Personal motivieren und fördern. Dafür sollten Sie Ihren Mitarbeitern die erforderlichen Tools zur Verfügung stellen, damit Sie Ihre Arbeit effizient ausführen können. Ebenfalls sollten Sie sich regelmäßig mit Ihrem Team zusammensetzen, aktuelle Strategien sowie Abläufe analysieren und zukünftige Ziele setzen. Dabei sollten klare Verantwortlichkeiten definiert sowie eine durchdachte Teamstruktur geschafft werden. Es ist wichtig, dass ihr gesamtes Team die gleichen Ziele verfolgt und dieselben Werte vermittelt. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern Wertschätzung, wenn Sie Ihre Arbeit engagiert ausführen und fördern Sie eine offene Feedbackkultur, damit Sie das Beste aus Ihren Mitarbeitern herausholen können.

Um Ihr Praxiswachstum voranzutreiben müssen Sie eine durchdachte Strategie entwickeln und anschließend systematisch umsetzen. Dabei ist es wichtig, dass Sie Ihre Praxiswachstumsstrategie individuell an Ihrer Praxis anpassen. Die Strategie sollte sich an die Beteiligten, wie Patienten und Kooperationspartner der Praxis, Arbeitsprozesse und das vorhandene/finanzierbare Kapital ausrichten.

Auch die Kommunikation in Ihrer Praxis sollte bei Bedarf optimiert werden, sodass Informationen und Wissen schneller vermittelt werden und die Patientenversorgung gestärkt wird. Dabei spielt die Kommunikation zwischen Arzt, Mitarbeitern und Patienten eine wichtige Rolle, aber auch die Kommunikation zwischen Partnern, wie das Aufbauen eines Netzwerkes mit anderen niedergelassenen Ärzten.

In 5 Schritten zur optimalen Praxisentwicklung

Die Optimierung und das Wachstum Ihrer Praxis ist ein langwieriger Prozess. Im Folgenden fassen wir 5 Schritte zusammen, die Sie bei der Praxisentwicklung unterstützen.

  1. Ideenentwicklung & Zielsetzung: Der erste Schritt zur erfolgreichen Praxisoptimierung ist die Ideenentwicklung und das Setzen von klaren und realistischen Zielen. Sie sollten einen Plan für die Verwirklichung Ihrer Ziele aufstellen und Ihre Fortschritte stetig im Blick behalten. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich nicht zu viele Ziele und umsetzbare Aufgaben vornehmen. Konzentrieren Sie sich auf 3 bis 5 Aufgaben, die Ihre Praxis voranbringen.
  2. Regelmäßige Überprüfung der Praxiskennzahlen: Damit Sie identifizieren können, ob Sie Ihre Ziele erreichen können, sollten Sie Ihre Praxiskennzahlen regelmäßig analysieren. Dabei können Sie Ihre finanziellen Stärken und Schwächen identifizieren und ein Kapitalbasis zur Praxiswachstumsplanung ermitteln. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Entscheidungen an Ihren finanziellen Möglichkeiten anpassen. Wenn Sie keine Liquidität aufweisen können, wird das Ihr Praxiswachstum erschweren.
  3. Potenziale zur Gewinnsteigerung identifizieren: Um Ihre Einnahmen zu steigern sollten Sie versuchen Gewinn zu machen wo es möglich ist. Eine starke Kapitalbasis ist nämlich eine wichtige Voraussetzung für Ihre Wachstumsziele. Mit einem hohen Praxisgewinn und vielversprechenden Praxiskennzahlen können Sie sich ebenfalls leichter ein Fremdkapital verschaffen.
  4. Gute Teamdynamik: Ihr Team ist das A und O für ein erfolgreiches Praxiswachstum. Ohne Mitarbeiter können Sie Ihre Patienten nicht ausreichend versorgen und in Ihrer Behandlung begleiten. Ihre Mitarbeiter müssen dazu bereit sein, am Erfolg und Wachstum Ihrer Praxis mitzuwirken. Dazu müssen Ihre Mitarbeiter sowie auch Sie offen für Veränderungen sein. Am Ende sind es die Mitarbeiter, die Ihre Strategie mit umsetzen.
  5. Fortbildungen und Coaching der Mitarbeiter: Sie sollten als Arzt in die Entwicklung (neuer) Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter, die für einen erfolgreichen Praxiswachstum essenziell sind, investieren. Welche Mitarbeiter verfügen bereits über das Potenzial als Führungskraft, Teamleiter und möchte aktiv am Wachstum mitwirken? Mögliche Entwicklungsbereiche liegen dabei in der Kommunikation, Mitarbeiterführung, Teamarbeit, Organisationsfähigkeit und strategisches Denken.

Digitalisierung als Unterstützung der Praxisentwicklung

Die Digitalisierung wird immer weiter vorangetrieben und wird Sie ebenfalls bei der Praxisentwicklung unterstützen. Sie können bereits von vielen innovativen Lösungen und digitalen Tools profitieren, die Ihnen dabei helfen, Ihre Praxisstrategie umzusetzen.

Sie können beispielsweise Ihre Kommunikation und Terminplanung mit digitalen Tools optimieren. Nutzen Sie dafür digitale Terminkalender, Online-Terminbuchungen, Online-Überweisungen und ein Recall-Management System, welches Patienten über digitale Wege an Ihren Termin erinnern. Ein Recall-Management System kann zudem dazu beitragen, die No-Show-Quote zu reduzieren.

Um Ihre Praxiskennzahlen und Liquidität stets im Blick zu behalten, können Sie digitale Tools wie die Banking Platform von CURE nutzen. Mit CURE haben Sie all Ihre Praxisfinanzen auf einem Blick und können diese Kennzahlen für Ihre Praxisentwicklung verwenden.

Mit Hilfe der Digitalisierung und Automatisierung können Sie Prozesse effizienter und transparenter gestalten, produktiver arbeiten und Ihre Ziele nachhaltig umsetzen.

Fazit

Eine erfolgreiche Praxisentwicklung und -wachstum ist ein langwieriger Prozess und beansprucht klare Zielsetzungen, ein motiviertes Team und finanzielle Ressourcen. Damit Sie Ihre Praxis optimieren können sollten Sie die benannten Punkte stets im Blick behalten und genaue Strategien entwicklen, die auf die Praxisentwicklung und -wachstum hinarbeiten.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Fortschritt stetig überprüfen und Ihre Strategie bei Bedarf anpassen. Wenn Sie regelmäßig Optimierungspotenziale identifizieren und durchdachte Maßnahmen ergreifen, werden Sie schnellstmöglich positive Entwicklungen in Ihrer Praxis wahrnehmen.

Quellen

https://healthcare-in-europe.com/de/news/doctolib-profitable-arztpraxis-tipps-nachhaltig-wachstum.html

https://www.arzt-wirtschaft.de/online-terminbuchung-videosprechstunde/ratgeber-die-profitable-arztpraxis-tipps-fuer-ein-nachhaltiges-wachstum/

https://info.doctolib.de/guides/die-profitable-arztpraxis/

Alles was Sie als Praxisinhaber benötigen - an einem Ort

Verwalten Sie Ihre Ausgaben, sparen Sie Zeit und automatisieren Sie Ihre Arbeitsabläufe – und sparen Sie dabei im Schnitt 3,5% p.a.

Bereits 250+ Praxisinhaber erhalten unsere Optimierungs-Tipps

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an und erhalten nützliche Spar- und Optimierungstipps direkt in Ihr E-Mail Postfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

So viel können Sie als niedergelassener Arzt im Durchschnitt entnehmen

Sehen Sie in unserer Umsatzanalyse, wie hoch Ihre monatliche Entnahme als niedergelassener Arzt in Ihrer Fachrichtung sein kann.